Neue Ausstellung zeigt Science Fiction und Popkultur im Museum Folkwang

4. Oktober 2019

Was macht den Mensch zum Menschen? Wenn Maschinen immer menschenähnlicher werden, sind sie noch Maschinen? Wegbereiter für die Entwicklung von Mensch-Maschinen-Wesen war die Popkultur. Seit den 70er und 80er Jahren präsentieren Cyborgs in Filmen, Spielen und Musik überirdische Fähigkeiten und werden zur Projektionsfläche für unsere Träume und Ängste.

Das Folkwang Museum bietet in seiner Sonderausstellung »I was a Robot – Science Fiction und Popkultur« vom 11. Oktober 2019 bis 15. März 2020 besondere Einblicke in die künstlerische Verknüpfung von Mensch und Maschine. In Zusammenarbeit mit dem Maison d’Ailleurs, einer der weltweit bedeutendsten Science Fiction Sammlungen, untersucht die Ausstellung unser Verhältnis zu Robotern, Cyborgs und künstlicher Intelligenz in Science Fiction und Popkultur.

Das dynamische Verhältnis von Mensch und Maschine polarisiert seit Generationen. Schon lange bevor sich der Begriff der Popkultur etabliert, entwickelt sich aus der Literatur heraus eine fantastische Ideenwelt, die sich massenmedial als Science Fiction ausbreitet. Seit dem frühen 20. Jahrhundert zieht sie die Menschen bis heute – Roboter sind zwischenzeitlich Cyborgs, Cyperpunks, Künstliche Kreationen und KI geworden – in Literatur, Filmen und Musikvideos, Comics und Computerspielen in ihren Bann.

Auf rund 800 Quadratmeter zeigt »I was a Robot« mit über 200 Exponaten ein visuelles Paralleluniversum zur Beziehung von Mensch und Maschine und gibt einen Einblick in die Entwicklung der Science Fiction von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Zahlreiche popkulturelle Ausstellungsstücke, die im Fantastischen ihren Ausdruck finden, werden in oftmals überraschenden Zusammenhängen präsentiert. Plakate, illustrierte Bücher, Magazine, Filme, Objekte und Video-Games entführen in Bildweiten, in denen Roboter und Mischwesen zu Metaphern unserer eigenen Entfremdung werden. Zu sehen sind unter anderem Filmplakate zu »Metropolis« und der »Terminator«-Reihe, Schallplattencover, Titelgestaltungen japanischer Mangas sowie zu Isaac Asimov-Büchern und der »Perry Rhodan«-Reihe und Computerspiele, in denen man selbst in die Rolle von Robotern schlüpfen kann.

11.10.2019 – 15.03.2020 | Museum Folkwang | Mehr Info

Share
Kategorie:
Stadt
No items found.