Stay Home mit … Gabriel Gedenk

20. April 2020
Autor:
Gast

Die heutigen StayHome-Tipps verrät Gabriel Gedenk, Inhaber der Bar »Banditen wie wir«.

Gabriel Gedenk
Inhaber der Bar »Banditen wie wir«
www.banditenbar.de

Welches ist gerade dein Lieblingsbuch und warum?

Vor ein paar Tagen bin ich fertig geworden mit »Die Terranauten« von T.C. Boyle. Aktuell lese ich »Kachelbads Erbe« von Hendrick Otremba, dem Sänger der Band »Messer«. Beides mega Bücher. Krimi-mäßig kann ich die »Emma Carow-Reihe« von Uli Hansen sehr empfehlen. Der dritte Band »Wasssertöchter« ist vor ein paar Tagen erscheinen. Da freue ich mich riesig drauf.

Welche Serie kannst du unseren Lesern empfehlen und warum?

Puh, ich finde es gibt wirklich viele gute Serien. Neben den großen »Klassikern«, mag ich auch kleine europäische Serien. Die letzte Serie, die ich geguckt habe, war »Im Sumpf« auf Netflix. Ich mag die Atmosphäre und den Look der Serie. Und die Zeit, in der sie spielt.

Was sind deine Lieblingsspiele und warum?

Knobeln (Schocken) am Tresen geht ja gerade nicht. Deswegen kniffel ich.

Welchen Podcast hörst du aktuell und warum?

Momentan höre ich gerne True-Crime-Podcasts. Obwohl ich den Eindruck habe, dass der Macher/Sprecher sich selbst total abfeiert – was ich sehr unsympathisch finde – höre ich gerne »Verbrechen von nebenan«. Viele der Fälle, die dort besprochen werden, kannte ich nicht. Ich habe den Eindruck, dass sie gut recherchiert sind und außerdem finde ich, dass sie spannend erzählt werden. Und ich mag, dass es parallel zum Podcast eine Instagram-Seite gibt, auf der Fotos zu den Fällen zu sehen sind. Zusammen mit meiner Freundin höre ich gerne »Paardiologie« mit Charlotte Roche und ihrem Mann Martin.

Welche Musik läuft gerade bei dir rauf und runter und warum?

Symba und Caramelo, beide zuletzt im Hotel Shanghai gesehen. Gute Laune + lustig. Ich mag es, wenn man sich selbst nicht ganz so ernst nimmt.

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Verrate uns doch dein Lieblingsrezept!

Ich koche jeden Tag für meine Freundin, wenn sie von der Schokoladenfabrik nach Hause kommt. Wie jeder, habe ich so ein paar Standard-Gerichte, die sich regelmäßig wiederholen. Das am häufigsten vorkommende ist Gemüse-Stäbchen mit Kartoffelpüree und Spinat.

Sonstige Tipps?

Keine besonderen … sich die Zeit nehmen für Dinge, die man sonst nicht tun würde. Optimistisch bleiben und schon mal überlegen, wie man sich verhält in der Zeit nach der Krise. Vielleicht bleibt bei den Einem oder Anderem ja das Bewusstsein, wie gut wir es haben mit den Menschen und Dingen, die uns umgeben. Es wäre auch toll, wenn der hohe Grad an Solidarität bestehen bliebe.

Vielen Dank!

Foto: Gabriel Gedenk @ Christoph Barth

Share
Kategorie:
Leben
No items found.